M

Plakat

Ein Projekt für unsere Stadt

Im Sommer des Jahres 2011 kamen bei einer privaten Filmvorführung im Grimme Institut eine Gruppe Marler Bürger zusammen. Geschaut und diskutiert worden ist der Film �Marl � Versuch einer Stadt� von Peter Lilienthal, der die Geschichte Marls und deren städtebauliche Entwicklung sowie Gründe f�r die damalige Entscheidungen und Beweggründe unserer Stadtväter beleuchtet. In verschiedenen Stellungnahmen wird nicht nur die scheinbare rosige Zukunft der künftigen Gro�stadt vorgestellt, sondern auch objektive kritische Stimmen.

Dem Eindruck der Filmvorführung folgend kam schnell der Gedanke auf, das der glückliche Umstand der Existenz dieses Dokumentarfilms als Chance genutzt werden muss, die sehr ereignisreiche und teilweise komplizierte Entwicklung Marls transparenter zu machen.

Allen interessierten Marler Bürgern und vor allem auch den Schulen solle es möglich sein, diesen verborgenen Schatz zu sichten. Zur Verwirklichung dieses Vorhabens hat sich eine Interessengemeinschaft zusammengefunden. Dabei war Ma�gabe einer politischen Neutralität und eines non-profit Projektes wichtig.

Am Mittwoch, den 7.3.2012 ist es schlie�lich soweit: Im Interesse eines marler Gedankenaustausches wird der Film für jeden Neugierigen im Theater Marl zu sehen sein, angetrieben durch die freundliche Unterstützung der Stadt Marl und unserer Sponsoren. Erlöse aus den Verkauf der DVDs sowie des Kartenverkaufs kommen einer gemeinn�tzigen Organisation in Marl zugute. Alle jetzigen, damalige und vielleicht auch zukünftige Marler sind herzlichst dazu eingeladen, der Filmvorführung beizuwohnen.

Vielen Dank!